Brandschutzmassnahmen für Sozialinstitutionen

Von Impact Immobilien am Oktober 4, 2019

Brandschutz in sozialen Einrichtungen -  die Checkliste

Das Gefahrenpotenzial bei einem Brand in Sozialinstitutionen und Pflegeeinrichtungen ist besonders hoch, denn die Bewohnerinnen und Bewohner haben altersbedingt oder aufgrund einer körperlichen und/oder kognitiven Einschränkung nicht die volle Leistungsfähigkeit, um sich bei einem Brandereignis rasch und selbständig in Sicherheit zu bringen. Für die Bewohnerinnen und Bewohner kann dies ohne geeignete Schutzmassnahmen verheerende Folgen haben.

In einem speziellen Beitrag widmen wir uns deshalb der Gesamtheit von baulichen Brandschutzmassnahmen zur Vorbeugung und Bekämpfung von Bränden in sozialen Einrichtungen wie Pflegeheimen, Senioren-Residenzen, betreuten Wohnanlagen und Spitälern.

Die Impact Immobilien AG hat beim Neubau des Pflegehotels in Sutz-Lattrigen die notwendigen Brandschutzmassnahmen zusammen mit der Roth Gruppe realisiert und in einer Checkliste zusammengefasst. Erfahren Sie mehr über die lebensrettenden Vorkehrungen.

 

 

Hier geht es zur Checkliste

Impact Immobilien

Von Impact Immobilien am 04. Oktober 2019

Wir entwickeln, kaufen und bauen Immobilien für soziale und öffentliche Institutionen in der Schweiz und vermieten diese Liegenschaften langfristig zu erschwinglichen Konditionen.

Das könnte sie auch interessieren

Aug 20.2019

Die Initiantinnen des Geras Pflegehotels im Interview

Neues Pflegehotel in Sutz-Lattrigen am Bielersee. Das Interview mit den Initiantinnen. 

Was unterscheidet Ihr Pflegehotel von einem gewöhnlichen Alters- und...

Jul 18.2019

Interview zum Neubauprojekt Stiftung Töpferhaus: «Haus für Menschen» in Suhr

Neubau für Stiftung Töpferhaus in Suhr. Wohnstudios für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen. Beschäftigung und Cafeteria.

Franziska Zehnder,...